Zum Inhalt springen

Jahrsdorfer Kommunionkinder gestalten Lichtmess-Gottesdienst mit

02. Februar 2020

Am Sonntag, 02.02.2020, durften die Gläubigen in Jahrsdorf einen etwas anderen Gottesdienst zu Lichtmess mitfeiern. Unter der Leitung von Gemeindereferentin Agnes Meyer begleiteten die Kommunionkinder das Evangelium, das von Diakon Heinrich Hofbeck vorgelesen wurde, anschaulich mit einem Rollenspiel (Hanna und Simeon empfangen Josef, Maria und das Jesuskind im Tempel zu Jerusalem). Auch die Kyrierufe und die Fürbitten wurden von den Kindern vorgetragen. Zum Abschluss des Gottesdienstes spendeten Stadtpfarrer Franz Josef Gerner und Diakon Hofbeck noch den Blasiussegen.


Kinderkirche und Familienbrunch

26. Januar 2020

Jedes Jahr im Januar lädt das Team der Kinderkirche und der Sachausschuss Ehe und Familie des Kirchortsrates der Katholischen Pfarrgemeinde Hilpoltstein zum Brunch ein. Auch in diesem Jahr feierten wieder sehr viele Kinder zunächst mit ihren Familien einen Gottesdienst. Auf spielerische Weise beschäftigten sie sich mit dem Buch der Bücher und erfuhren, wie aus dem Christenschreck Saulus der überzeugte Christ Paulus wurde. Mit einem Ritual wurden die Kinder eingeladen selbst zur lebendigen Bibel zu werden. Anschließend ließen sich viele Besucher das leckere Essen vom Büfett schmecken. Als besondere Überraschung zauberte Max Liebald für die Kinder mit Bechern, Seilen und Karten. 


Weihnachtsabo - erste Ausgabe

24. Januar 2020

„Haben Sie denn eigentlich eine Erinnerung an Ihre eigene Taufe?“ fragt Kaplan Korbinian Müller am 24. Januar in der Kirche Eysölden die Gläubigen. Ein Raunen geht um, alle schütteln den Kopf. 

Unter dem Motto „Hauptsach‘ getauft“ hat soeben in der kleinen Kirche im Pfarrverband Hilpoltstein der erste Abend des „Weihnachtsabos“ begonnen. Die Aktion findet das ganze Jahr über an jedem 24. eines Monats statt. An wechselnden Orten werden dabei immer aktuelle Themen aufgegriffen, die sich an Texten rund um den jeweiligen Monat orientieren.

„Auf die Idee kam ich, weil sich oft über die Gottesdienstbesucher aufgeregt wird, die nur am Heiligen Abend in die Kirche kommen“ weiß der Kaplan zu berichten. „Meine Überlegung war: wie bringe wir die Leute in den Gottesdienst, die sonst eben nur an diesem einen Tag kommen.“

Und so geht es in der Ansprache der Andacht am 24. Januar um das verbindende Element aller Anwesenden: die Taufe. Es sei die Berechtigung, immer kommen zu dürfen – auch, wenn es nur wenige Male im Jahr sei oder um die verschiedenen Feste feiern zu können, wie den Weißen Sonntag, Firmung, Hochzeit oder die Beerdigung. Jeder Getaufte wisse, dass er von der Kirche in regel- oder unregelmäßigen Abständen Unterstützung in welcher Lebenslage auch immer erwarten könne. Aber man sei nicht hier, wenn es nicht doch auch um mehr gehen würde. In der Taufe habe Gott uns allen zugesprochen, Hoffnung zu sein. 

Und wie die Taufe das verbindende Element der Gläubigen ist, ist der rote Faden bei den Gottesdiensten das Lied „Stille Nacht, Heilige Nacht“, das im Januar mit dem eigens geschriebenen Text weiter ging: „einst wurd der Anfang g’macht: Hat uns Gott doch zugesagt: Seid getauft und nicht verzagt! Hoffnung dürft ihr sein!“

Ein weiterer roter Faden ist das Weihnachtsgeschenk, das die Kirchenbesucher am Ausgang bekommen haben: ein kleines Holzklötzchen mit der Aufschrift „KÖNIG“. Wer jeden Monat zum „Weihnachtsabo“ komme, habe dann am 24. November eine vollständige Krippe mit Königen, der Heiligen Familie, Ochs und Esel, Hirte und Schaf und nicht zuletzt dem Engel.

Alle Termine des Weihnachtsabos und den jeweiligen Ort finden Sie hier.


Neujahrsempfang St. Johannes, Hilpoltstein

11. Januar 2020

Am Samstag Nachmittag war der Saal im Hofmeierhaus gut gefüllt - ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Pfarrei waren zum diesjährigen Neujahresempfang eingeladen. Bei den Frauen und Männern, die sich das ganze Jahr für die Pfarrei engagieren, wollte man sich bedanken. Nach der Stärkung am tollen Buffet mit Kuchen und Häppchen konnten die Gäste den Worten von Pfr. Gerner, Kirchenpfleger Norbert Müller, PGR-Vorsitzendem Markus Haußner und KOR-Vorsitzender Maria Seitz lauschen. 

Eine wunderbare Unterhaltung wurde geboten durch die musikalischen Beiträge von Maria Schmidt (Leitung Kirchenchor) am E-Piano und Kaplan Korbinian Müller an der Geige. Unangefochtener Höhepunkt war jedoch der Zauberer Pfr. Schmid, der für viele Lacher sorgte, bevor es dann mit einer Bilderrückschau der Ereignisse aus 2019 durch Regina Raithel (KOR Hilpoltstein) zum Abschluss des Nachmittags kam.


Minicup - Fußballtunier des Dekants Roth-Schwabach

11. Januar 2020

Am Samstag waren 3 Pfarreien aus unserem Pfarrverband beim Minicup in Roth dabei. Die Ministranten aus Weinsfeld das Tunier gewonnen und haben sich für den Willibaldscup in Eichstätt am 7. März qualifiziert. Die Minis aus Hilpoltstein konnten sogar 2 Mannschaften stellen und belegten den 4. und 10. Platz. Für die Pfarrei Jahrsdorf holten die Ministranten den 2. Platz.

Vielen Dank an alle Ministranten, die dabei waren und unsere Pfarreien würdig vertreten haben.


Dreikönigsspiel in Meckenhausen

Am Dreikönigstag hat in der Pfarrei Meckenhausen zum mittlerweile fünften Mal ein Dreikönigsspiel stattgefunden. Dieser vielerorts fast schon vergessene Brauch am "Fest der Erscheinung des Herrn", wie der 6. Januar kirchlich heißt, wurde vor einigen Jahren wieder zum Leben erweckt. Das Dreikönigsspiel entstand im Mittelalter, als die einfache Bevölkerung noch nicht des Lesens und Schreibens mächtig war.


Kinderkirche an Heilig Dreikönig

6. Januar 2020

Am Dreikönigstag feierte die Pfarrei einen festlichen Gottesdienst, während im Hofmeierhaus die beliebte und gut besuchte Kinderkirche statt fand. Kinder bis zum Alter der Erstkommunion haben über die Heiligen Drei Könige gesprochen - und bekamen hohen Besuch. Die Heiligen Drei Könige mitsamt Kamel und auch Herodes waren zu Besuch.

Zum Glaubenbekenntnis kamen dann die Kinder und ihre Eltern aus dem Hofmeierhaus in die Stadtpfarrkirche hinzu und hörten auch da zum Schluss des Gottesdienstes nochmals das Segenslied aller Sternsinger, die bereits die Tage zuvor im ganzen Stadtgebiet den Segen an alle Türen brachten.


Weihnachtliche Musik für Gesang und Orgel

5. Januar 2020

Am Vorabend zu Hl. Dreikönig musizierten Christiane Hummel (Gesang) und Regionalkantor Peter Hummel an der Goll-Orgel der Hilpoltsteiner Stadtpfarrkirche. Unter der Überschrift "Weihnachtliche Musik für Gesang und Orgel" brachten die beiden Musiker Werke europäischer Komponisten zu Gehör, darunter u.a. Noel étranger von Louis Daquin, die Toccata decima von Georg Muffat, aus den romantischen Stimmungsbildern für Orgel "Die heiligen drei Könige" von Otto Malling, "Weihnachten" von Max Gulbins, "Puer natus est" von Arthur Piechler, sowie Musik von Johann Sebastian Bach. Den Abschluss bildete eine freie Improvisation über ein Weihnachtslied. 


Sternsinger sind unterwegs

Segen bringen, Segen sein - Frieden! Im Libanon und weltweit

Am 3. und 4. Januar sind in Hilpoltstein wieder rund 25 Sternsinger und 15 Begleiter der katholischen Pfarrei St. Johannes unterwegs, um den Segen zu bringen. Das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und der Bund deutscher katholischer Jugend (BDKJ) haben in diesem Jahr bereits zum 62. Mal Kinder und Jugendliche dazu aufgerufen, für einen guten Zweck Gelder zu sammeln. Aus diesem Grund ziehen die Mädchen und Jungen von Tür zu Tür, bringen den Segen Gottes und erbitten Spenden. Im vergangenen Jahr wurden so bundesweit mehr als 50 Mio. Euro Gelder von rund 300.000 Sternsingern gesammelt.

Der Libanon ist das Beispielland des diesjährigen Dreikönigssingen, das es bereits seit 1959 gibt. Nach dem Bürgerkrieg von 1975 bis 1990 gelingt in dem kleinen Land im Nahen Osten ein weitgehend demokratisches und friedliches Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Religionen und Konfessionen. Doch der gesellschaftliche Friede steht vor großen Herausforderungen, denn das Zusammenleben ist nach wie vor von Ressentiments geprägt. Zudem hat der Libanon seit dem Ausbruch des Kriegs im Nachbarland Syrien rund 1,2 Millionen Flüchtlinge aufgenommen. Diese machen nun etwa ein Viertel der Gesamtbevölkerung aus. Die Bildungs- und Gesundheitsstrukturen des Landes reichen nicht aus, um den Bedürfnissen der geflüchteten Menschen gerecht zu werden. Die Hilfsbereitschaft der Libanesen ist teilweise in Ablehnung umgeschlagen. Auch unter Kinder und Jugendlichen kommt es zu Spannungen und Ausgrenzungen. Die anhaltende Wirtschaftskrise hat die Situation in den vergangenen Wochen noch einmal verschärft: Massenproteste, Regierungskrise und Repressalien gegen Flüchtlinge prägen die Lage im Libanon.

Thema: Die Projektpartner der Sternsinger arbeiten vor diesem Hintergrund mit einheimischen Kindern und mit Kindern aus Flüchtlingsfamilien. Ein wichtiges Ziel ist es, Frieden und Verständigung zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion im Libanon zu fördern. Mit Hilfe der Sternsinger hat die Adyan-Stiftung ein Bildungsprogramm für Schulen erarbeitet, das Kindern und Lehrern die gemeinsamen Werte der Weltreligionen sowie Wissen über die eigene Religion und Geschichte vermittelt. Der Jesuiten-Flüchtlingsdienst, ein langjähriger Sternsinger-Partner, leistet Hilfe bei der schulischen Integration und der medizinischen Versorgung der Flüchtlinge. Die Caritas Libanon organisiert unter anderem ein Hausaufgaben- und Freizeitprogramm für Kinder unterschiedlicher Herkunft und Religion in der libanesischen Hauptstadt Beirut. 

Kath. Pfarramt Hilpoltstein
Kirchenstraße 6
91161 Hilpoltstein

Tel. 09174 1434
Fax. 09174 3702
e-Mail. hilpoltstein(at)bistum-eichstaett(dot)de

Reguläre Öffnungszeiten:
Montag, Mittwoch, Freitag  9:00 - 12:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag  15:00 -17:30 Uhr


Kath. Pfarramt Meckenhausen
Meckenhausen A25
91161 Hilpoltstein

Tel. 09179 6081
Fax. 09179 964294
e-Mail. meckenhausen(at)bistum-eichstaett(dot)de

Öffnungszeiten:
Dienstag, Mittwoch, Freitag 9 - 12 Uhr


aktuelle Gottesdienstordnung Hilpoltstein / Jahrsdorf / Meckenhausen / Weinsfeld / Zell


Übersicht der nächsten Gottesdienste im Pfarrverband


Hier geht es zum aktuellen Pfarrbrief.

Termine

Seite 1 von 1 1

Sonntag, 23. Februar
10.30 Uhr
Kostümierter Familiengottesdienst
Ort: Stadtpfarrkirche St. Johannes d. Täufer Hilpoltstein
Montag, 24. Februar
20.00 Uhr
Weihnachtsabo
Ort: Pfarrkirche St.Walburga Zell
Donnerstag, 27. Februar
14.00 Uhr

Seite 1 von 1 1

Geistlicher Impuls

"Seid vollkommen!": Impuls von Christoph Raithel. mehr...