Zum Inhalt springen

Fußwallfahrt 1. Mai - Pfarrei Zell

 

Seit nunmehr über 30 Jahren organisiert ein Wallfahrer-Team aus Zell jährlich zum 1. Mai eine Fußwallfahrt zu unterschiedlichen Zielen im näheren und weiteren Umkreis.

Das Ziel der Wallfahrt in diesem Jahr war die Kirche in Schlossberg, wo ein Wallfahrer-Gottesdienst gefeiert wurde. In der Pilgergruppe sind Teilnehmer aus dem gesamten Pfarrverband willkommen.


Jubelkommunion aus den Pfarreien Meckenhausen, Weinsfeld und Jahrsdorf

 

Am Ostermontag feierten in Meckenhausen 67 Männer und Frauen aus den Pfarreien Meckenhausen, Weinsfeld und Jahrsdorf ihre Jubelkommunion. Vor 25, 50, 75 bzw. 80 Jahren traten diese erstmals an den Tisch des Herrn. Zusammen besuchten sie in der St. Martinskirche die Festmesse, die von Pater Witold Szamburski zelebriert wurde. Nach dem Gottesdienst nutzten viele Jubilare die Möglichkeit zu einem gemütlichen Beisammensein mit den früheren Schulfreunden und Kameraden.  


Neues Fürbitt-Buch in Pfarrkirche Hilpoltstein

„Alles, worum ihr betet und bittet … wird euch zuteil“ ( Mk, 11,24)

Diese aufmunternden Worte aus der hl. Schrift, laden ein, Gedanken, Bitten, Dank und Wünsche im neuen Fürbittbuch aufzuschreiben und so vor Gott hinzubringen. Das neue Fürbittbuch ist zu finden auf der linken Seite der Pfarrkirche Hilpoltstein in der Nische vor den Bistumsheiligen. Auf diese Weise sollen die Anliegen der Gemeindemitglieder und Besucher in den heiligen Messen am Sonntag Berücksichtigung finden.



Einweihung "Gedenkstätte ungeborenes Leben"

am 13. April 2019 durch Stadtpfarrer Gerner

„Gestorben auf dem Weg ins Leben – Geborgen in unserer Liebe – Verherrlicht im Licht“ so steht es auf dem Gedenkstein für ungeborenes Leben - Sternenkinder, der auf Initiative des Katholische Frauenbundes Hilpoltstein auf dem Hilpoltsteiner Friedhof errichtet wurde. Stadtpfarrer Franz-Josef Gerner erteilte dazu am Samstag, den 13.04.2019 den kirchlichen Segen. Die Stele ist aus Jura-Kalkstein gefertigt, in die ein Durchbruch gearbeitet ist. Darin sind unterschiedliche Glas- und Steinplatten eingelegt. Damit wird symbolisiert, dass kein Mensch gleich ist, dass jeder anders geschaffen ist. „Jeder Mensch ist Teil der Schöpfung und kehrt zu ihr zurück, ist Teil des Ganzen“, so die Aussage des Steinmetz und Bildhauers Rupert Fieger aus Eichstätt, der das Werk gestaltet hat.


Besuch aus El Salvador zum Fastensonntag am 7. April 2019

Erika Torres aus Südamerika zu Besuch in Hilpoltstein

Als letzte Station ihrer Reise durch Deutschland, besuchte die Sozialarbeiterin Erika Torres aus El Salvador von der Organisation Fundasal, am Misereorsonntag die kath. Pfarrei Hilpoltstein. Bereits beim Pfarrgottesdienst in der Stadtpfarrkirche gab sie einen Einblick in die Arbeit von Fundasal. Fundasal eine Partnerorganisation von Misereor, wurde 1968 auf Initiative von Pater Antonio Fernandez Ibanez gegründet und setzt sich insbesondere für das Recht auf menschenwürdigen Wohnraum und die Stärkung des gemeinschaftlichen Zusammenlebens der Jugendlichen in El Salvador ein.

Beim anschließenden Fastenessen im Hofmeierhaus ging Frau Torres detaillierter auf die Arbeit der Misereor Partnerorganisation ein. El Salvador, der kleinste Staat in Zentralamerika liegt in einem Erdbebengebiet. Aktive Vulkane, Überschwemmungen und die daraus resultierenden Erdrutsche bedrohen das Land.  El Salvador wird häufig als ein von Gewalt und von hoher Arbeitslosigkeit geprägtes Land beschrieben. Eine ganze Generation ist bereit in die USA auszuwandern. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, will Fundasal Perspektiven schaffen; unter anderem durch die Schaffung des elementar wichtigen Wohnraums.

Beeindruckend schilderte Frau Torres, wie die Menschen, allen voran die Jugendlichen, trotz widriger Umstände und trotz einiger Hoffnungslosigkeit, ihr Schicksal in die eigene Hand nehmen, getreu dem diesjährigen Misereormotto „Mach was draus: Sei Zukunft!“

Projekte sind das gemeinsames Bauen, bei dem alle mit anpacken oder die Häuserbauseminare, die von den Teilnehmern der Baugruppe gestaltet und durchgeführt werden.

Hier wird das Prinzip der Selbsthilfe angewandt: die Teilnehmer lernen sich gegenseitig an und stellen ihre Kenntnisse für weitere Vorhaben zur Verfügung. Dies fördert nicht nur den Wohnungsbau sondern vor allem auch den Zusammenhalt und die Stärkung der Gemeinschaft.

Der Erlös vom Fastenessen wurde im Anschluss Frau Torres für die Fundasal Organisation übergeben. Die Hilpoltsteiner Ministranten unterstützen ebenfalls diese Organisation mit einem finanziellen Beitrag – von der Jugend an die Jugend.

Helene Holzer


Ausflug der Ministranten am 6. April 2019

Badfahrt ins Palm Beach

Am Samstag, den 6. April, machten sich früh morgens 27 Ministranten aus dem Pastoralen Raum auf den Weg.

Ihr Ziel hieß “Freizeitbad Palm Beach” in Stein bei Nürnberg.

Ein bisschen Aufregung war schon die Fahrt dorthin. Denn von der Gredlbahn, über den Regionalzug, die U-Bahn ging ein Teil der Reise auch noch per Bus.

Im Bad gab es dann alles, was das Herz in dem Alter begehrt: Rutschen, Wellenbad, Sprungturm, uvm.

Erschöpft ging die Rückreise dann über einen etwas anderen Weg nach Hilpoltstein. Da nämlich kurzfristig bekannt wurde, dass die Gredlbahn ausfällt, nahmen

wir den Zug dann über Allersberg und erreichten Hilpoltstein dann mit dem Bus zur geplanten Aunkunftszeit um viertel vor vier.

Ein schöner Ausflug ging zu Ende für die Minis, Bruder Adam und Ulli Seitz.

 


Abstimmung Pfarrgemeinderatssitzung, 4. April 2019

Neue grafisch gestaltete "Wort-Bild-Marke" zur Kennzeichnung des Pfarrverbands

Der Pfarrgemeinderat hat sich nach Vorlage mehrerer Entwürfe für ein neues Pfarrverbands-Logo entschieden (siehe auch oben - Logo der WEB - Startseite)

Die fünf Quadrate stellen die fünf Pfarreien dar und bilden in der Anordnung ein Kreuz. Die kleinen Quadrate deuten die Filialkirchen an. Die Quadrate sind in der Farbe Gelb gehalten, als Zeichen der Verbindung mit der Diözese Eichstätt bzw. rot umrandet mit der Farbe des Dekanats. Die mehrfachen Verknüpfungen sind Symbol der Gemeinschaft und des Verbands.

Das neue Logo ist im Wesentlichen die Idee von Bruder Adam, die grafische Gestaltung des Zeichens stammt vom Mediendesinger des Bistums.

 

 


Kunstwerk des Monats März in Mindorf

Diözesanmuseum Eichstätt bestimmt spätgotische „Knechte“ in der Filialkirche Mindorf zum Kunstwerk des Monats März

Auf der Empore der Filialkirche St. Stephanus in Mindorf kann man ein Gestühl aus der Spätgotik bewundern, das heute großen Seltenheitswert hat. Es handelt sich um drei Kirchenbänke, die aus grob behauenen Kanthölzern zimmermannsmäßig gefertigt sind. Solche Gestühle wurden auch „Knechte“ genannt. Bereits die Bearbeitungsspuren und die Abnutzung der Bänke verraten ein hohes Alter. Dr. Emanuel Braun, Leiter des Eichstätter Domschatz- und Diözesanmuseums datiert diese auf die Zeit um 1480. Dr. Emanuel Braun

Mit der Reihe „Kunstwerk des Monats“ werden auf der Homepage des Domschatz- und Diözesanmuseums solche in der Öffentlichkeit bisher wenig bekannte Objekte von besonderer künstlerischer oder historischer Bedeutung vorgestellt: 
https://www.dioezesanmuseum-eichstaett.de/kunstwerk-des-monats/archiv-2019/kunstwerk-maerz-2019/

 

 


Dank - an ausgeschiedene Kirchenverwaltungs-Mitglieder

.

Kath. Pfarramt Hilpoltstein Kirchenstraße 6 91161 Hilpoltstein

Tel. 09174 1434
Fax. 09174 3702
e-Mail. hilpoltstein(at)bistum-eichstaett(dot)de

Öffnungszeiten: 

In den Pfingstferien: Dienstag bis Freitag   9 - 12 Uhr

Reguläre Öffnungszeiten

(in der Schulzeit)

Montag / Mittwoch / Freitag 9 - 12 Uhr
Dienstag / Donnerstag 15 - 18 Uhr


Kath. Pfarramt Meckenhausen
Meckenhausen A25
91161 Hilpoltstein

Tel. 09179 6081
Fax. 09179 964294
e-Mail. meckenhausen(at)bistum-eichstaett(dot)de

Öffnungszeiten:
Dienstag / Mittwoch / Freitag 9 - 12 Uhr


aktuelle Gottesdienstordnung Hilpoltstein / Jahrsdorf / Zell

aktuelle Gottesdienstordnung Meckenhausen / Weinsfeld

aktuelles Zwischenblatt


Hier geht es zum aktuellen Pfarrbrief.

Termine

Seite 1 von 1 1

Sonntag, 23. Juni
09.30 Uhr
Familientag Pfarrei und DJK Zell am Sportgelände
Donnerstag, 27. Juni
Tagesausflug
Sonntag, 30. Juni
Patrozinium Hilpoltstein --> St. J.d.Täufer mit Nachprimiz

Seite 1 von 1 1

Geistlicher Impuls

"Nur eine Fliege...": Impuls von Marina und Hans Seidl, Pastoralreferenten, Thalmässing. mehr...